» DEWB Newsticker

10.12.2018

SMC Research:

Kernbeteiligung mit großen Fortschritten - Kaufempfehlung mit Kursziel 1,85 Euro

Weiterlesen...

20.09.2018

DEWB veröffentlicht Halbjahresabschluss 2018

Weiterlesen...

30.08.2018

SMC Research:

Neuausrichtung zeigt bereits erste Erfolge - Kaufempfehlung mit Kursziel 2,05 Euro

Weiterlesen...

30.08.2018

DEWB stellt auf Hauptversammlung neue Beteiligungs-strategie vor

Weiterlesen...

10.07.2018

Einladung zur Hauptversammlung am 21. August 2018

Weiterlesen...

09.05.2018 - DEWB schließt Geschäftsjahr 2017 mit positivem Ergebnis und bereitet Neuausrichtung vor

 

Jena, 9. Mai 2018 Die Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG (DEWB) hat heute den Bericht für das Geschäftsjahr 2017 vorgelegt. Mit dem Verkauf ihrer Beteiligung Nanotron Technologies GmbH erzielte die DEWB im Berichtsjahr einen Ergebnisbeitrag von 1,0 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) stieg auf 0,7 Millionen Euro. Das Nettoergebnis 2017 beträgt 0,1 Millionen Euro. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,01 Euro.


Neben dem Verkauf der Beteiligung Nanotron lag der Schwerpunkt der Aktivitäten 2017 auf der Entwicklung des noch vier Beteiligungen umfassenden Bestandsportfolios. Hier investierte DEWB 0,6 Millionen Euro in Anschlussfinanzierungen ihrer aktuellen Beteiligungen. Das verwaltete Vermögen der DEWB belief sich zum 31. Dezember 2017 auf 21,7 Millionen Euro. Davon entfielen 5,3 Millionen Euro auf liquide Mittel.

 

Neue Ankeraktionäre
2017 ergaben sich wesentliche Änderungen in der Aktionärsstruktur der DEWB. Durch Übernahmen verschiedener Aktienpakete stiegen von der Hamburger SPSW Capital GmbH verwaltete Investmentfonds zur größten Aktionärsgruppe der DEWB auf. Die Hanseaten übernahmen unter anderem die Beteiligung des langjährigen DEWB-Hauptaktionärs Jenoptik AG. Der Photonik-Konzern, der ursprünglich als Mutterunternehmen die Strategie der DEWB in den letzten zwei Jahrzehnten maßgeblich prägte, zog sich mit dem Verkauf komplett aus der DEWB zurück.

 

Mit der Neubesetzung des Aufsichtsrats in der ordentlichen Hauptversammlung 2017 wurde der neuen Eigentümerstruktur auch organisatorisch Rechnung getragen. Neben Rolf Ackermann, dem Vorstandsvorsitzenden des langjährigen Ankeraktionärs ABAG Aktienmarkt Beteiligungs AG, wurden mit Achim Plate und Henning Soltau zwei geschäftsführende Gesellschafter von SPSW Capital mit großer Hauptversammlungsmehrheit in den Aufsichtsrat gewählt.

 

Strategische Neuausrichtung mit neuer Kernbeteiligung
Der Vorstand und der neu gewählte Aufsichtsrat haben im zweiten Halbjahr 2017 die strategische Neuausrichtung der DEWB vorbereitet. „Wir werden die Kernkompetenzen unserer neuen Ankerinvestoren im Portfoliomanagement und deren weitgespanntes Kapitalmarktnetzwerk konsequent nutzen und den Beteiligungsfokus der DEWB künftig auf Geschäftsmodelle und Technologien zur Digitalisierung des Asset Managements ausrichten“, erläutert DEWB-Vorstand Bertram Köhler. „Die Beteiligung von 25,6 Prozent am Hamburger Investment- und Assetmanager Lloyd Fonds AG im März dieses Jahres markiert den Beginn unserer Strategieumsetzung, die wir unseren Aktionären in der kommenden Hauptversammlung ausführlich vorstellen werden.“


Kapitalerhöhung für weiteres Wachstum
Zur Stärkung der Eigenkapital- und Liquiditätsbasis für das geplante Neugeschäft hat die DEWB im April 2018 eine Kapitalerhöhung von 10% aus genehmigtem Kapital durchgeführt. Im Rahmen einer Privatplatzierung unter Bezugsrechtsausschluss wurden 1.520.000 neue DEWB-Aktien zu einem Preis von 1,50 Euro bei institutionellen Investoren platziert. Der Emissionserlös betrug 2,3 Millionen Euro. Das Grundkapital wurde von 15.230.000 Euro auf 16.750.000 Euro erhöht.


Der heute veröffentlichte Geschäftsbericht 2017 steht auf der Website der DEWB unter www.dewb.de zum Download zur Verfügung.